Rezepte

Gebratenes Gemüse mit Wildkräutern am Abend

Tagsüber benötigt der Körper ausreichend große Portionen, um genug Energie zu haben und leistungsfähig zu bleiben. Die Nährstoffe können gut aufgenommen und überflüssige Kalorien durch Bewegung verbrannt werden.

Abends reicht dem Körper dann eine kleinere Portion. Diese sollte viele Vitamine, Ballaststoffe, Protein, komplexe Kohlenhydrate und gesunde Fette enthalten.

Die Kombination aus Kohlenhydraten und Protein ermöglicht es deinem Körper, das Glückshormon Serotonin auszuschütten, welches das Schlafhormon Melatonin auf den Weg schicken kann.

Ich habe mich heute für eine Kombination aus gebratenen Gemüse und frischen Wildkräutern entschieden.

Mein heutiges Abend-Mahl

Dazu habe ich in etwas gutem Öl, Möhren, tiefgekühltes China-Gemüse, eine Zwiebel und ein paar Rösschen eines frischen Blumenkohls ca. 8 Minuten lang angebraten. Nach dem braten habe ich meine Gemüsepfanne gut gewürzt mit Salz, Pfeffer, Kurkuma, Koriander und Knoblauch und bin nach draußen in die Natur gegangen, um frische Wildkräuter zu zupfen.

Da im Moment bei uns Schnee liegt, ging ich zum Bach vor der Haustür, denn dort kann man selbst im Winter noch schmackhafte Wildkräuter ernten. Ich sammelte Blätter des „Aufrechtern Merk“, den man im flachen Wasser oft antrifft.

Meist sammel ich die Bachbunge (Bach-Ehrenpreis) oder Brunnenkresse.

Brunnenkresse besitzt in etwa genauso viel Vitamin C wie Orangen, Kalzium, mehr Eisen als Spinat und ist außerdem eine gute Folsäure-Quelle.

Heute wollte ich etwas Geschmacksintensiveres wie Sellerie haben, mit einer Portion Nervenkitzel. Warum? Einfach weiterlesen und nicht nachmachen!!!

Berle ( Aufrechter Merk, Wassereppich)

Interessant zu wissen: Der „Aufrechte Merk“ wächst sowohl in stehenden, als auch in langsam fliessenden Gewässern und dringt in Tiefen bis über einem Meter vor. Untergetaucht nimmt die Pflanze ein weiches, flutendes Erscheinungsbild an, was sehr hübsch aussieht und immer ein gutes Fotomotiv bietet. Sie hat gefiederte Blätter und bildet im tiefen Wasser einen dichten Bodenbewuchs, der Fischen und Amphibien als Versteck und Kinderstube dient. Also nicht alles wegessen oder aussreisen!! Im flacheren Wasser und an Land wird der aufrechte Merk viel fester und trägt seine Stiele und Blätter straff aufrecht. Pflanzen, die aus dem Wasser heraus ragen (wie in unserem Bach), blühen im Sommer mit weiße Blütendolden, die Unterwasserformen blühen dagegen nicht.

Der Aufrechter Merk ist wegen des Pastinake bzw. Sellerie ähnlichen Geschmacks  Wassersellerie oder Wassereppich genannt. Eppich leitet sich vom lateinischen Namen Apium für Sellerie ab.

ACHTUNG: Die Wurzeln und Früchte dieser Wasserpflanze sind giftig !!! Der „Aufrechter Merk“ ist auch für Rinder und Kühe sowie für Ziegen giftig. Eine Vergiftung zeigt sich durch Magen- und Darmbeschwerden, Erregung und Betäubung. Bei Rindern gab es auch schon Todesfälle. Sammelt diese Pflanze bitte nicht selber.

Ich warne ohnehin davor, ohne Kenntnisse Wasserpflanzen zu sammeln, da es ein paar wirklich giftige, ähnlich aussehende Pflanzen gibt, z.B. der Wasserschierling. Er wird auch Sumpfgift genannt. Glaubt mir, den will KEINER versehentlich essen. Hier ist der Name, Progamm!!!

Heilwirkung und Medizinische Anwendung: Im Mittelalter benutzte man den „Aufrechten Merk“ als steintreibendes Mittel und für äußerliche Anwendungen.

Vorsicht beim sammeln von Wildkäutern!!! Nur sammeln, was ihr wirklich kennt.

Disclaimer

Die Inhalte von meiner Webseite „Mondweib.de“ sind ausschließlich für den Informationszweck bestimmt und kann nicht den Besuch beim Arzt oder der Ärztin ersetzen, die für eine professionelle Beratung oder Behandlung ausgebildet sind. Besonders wenn ihr Medikamente nehmt, ist der Einsatz von Heilpflanzen vorher ärztlich abzuklären.

Haftungsansprüche auf Schäden, die durch die Nutzung der Informationen auf den Webseiten entstehen, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.