Mein Lockdown Tagebuch

Impressionen aus Oberhof

Motivation ist das Schwierigste am Sport im Winter. Raus in die Kälte – brrrrr…..nein, bloß nicht?! Aber immer nur auf dem Sofa hängen ist auch keine Option. Bewegung tut in der kalten Jahreszeit gut und die frische Luft macht wach. Man bekommt mehr Energie und unterstützt das Immunsystem. Und nebenher wird noch jede Menge Vitamin D getankt, insofern die Sonne scheint.

Bei Sport an der frischen Luft wird die Stimmung besser, das Immunsystem durch die Kältereize gestärkt und man bleibt fit und gesund. Viren und Bakterien haben dann keine Chance mehr.

Was liegt für uns Thüringer näher, als der wunderschöne Ort Oberhof? Das ist eine Landstadt im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen. Er liegt am Kamm des Thüringer Waldes auf etwa 815 m ü. NHN (Normalhöhennull), in der Nähe des Rennsteigs.

Die Ferienregion Oberhof liegt mitten im Thüringer Wald

Oberhof ist als deutsches Wintersportzentrum bekannt. Besonders populär sind hier die Sportarten Biathlon, Rennrodeln (Bobsport), Skilanglauf und die Nordische Kombination.

Die Lotto Thüringen Arena am Rennsteig ist ein Biathlonstadion bei Oberhof.
1984 fand hier der erste Biathlon-Weltcup statt.

Die Stadt nebst Umgebung ist im Winter ein Eldorado für Langläufer. Der Grenzadler (beliebter Ausgangspunkt für Langläufer) bietet ein umfangreiches Netz gespurter Skiwanderwege.
Freunde des alpinen Skisports freuen sich über das Familienskigebiet am Fallbachhang Oberhof. Die dort befindliche Piste ist ca. 1.000 Meter lang und mit Flutlicht- und Beschneiungsanlage ausgestattet.

Oberhof im Januar 2021

Nicht nur im Winter ist Oberhof für den Wintersport interessant. Ganzjährig kann in der Skihalle Oberhof Ski gefahren werden.

Oberhof ist ebenfalls bekannt für die dort stationierte Sportfördergruppe der Bundeswehr sowie für sein Sportgymnasium, welches das Zentrum der Wintersport-Nachwuchsförderung in Thüringen darstellt.

1931 wurden in Oberhof erstmals Weltmeisterschaften im Zweierbob und in der Nordischen Kombination auf der Hindenburgschanze ausgetragen. 

Oberhof ist nach Erfurt und Weimar, der meistbesuchte Ort in Thüringen sowie der meistbesuchte Ferienort im Thüringer Wald.

Biathlon Saison 2020/2021

Die diesjährige Biathlon Saison 2020/2021 fand trotzdem wie geplant in Oberhof statt. Sie startete am 28. November 2020 in Kontiolahti (Finnland) und ging weiter über Hochfilzen nach Oberdorf.

Zu den Wettkämpfen waren in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie keine Zuschauer erlaubt. Der Freistaat Thüringen, der Landkreis Schmalkalden-Meiningen und die Stadt Oberhof legten den Fans dringend ans Herz, zu Hause zu bleiben und die Rennen im Fernsehen oder per Livestream zu verfolgen.

Wintersport im Lockdown

Und dann war es soweit: Endlich wieder einmal ein „richtiger“ Winter mit viel Schnee. Die Saison 2020/21 hätte ein Traum für Wintersportler und für die Tourismusindustrie werden können. Aber auch in Oberhof sorgte Corona für mehr Frust als Freude. Sport und Bewegung im Freien war im Lockdown weiterhin erlaubt. Darunter fiel auch Langlaufen. Während die Lifte vorerst stillstanden, konnten die Loipen weiterhin genutzt werden. Gespurte Loipen in der Natur zählen nämlich nicht als Sportstätten, welche nach den aktuellen Corona-Verordnungen geschlossen bleiben müssen. (Individualsport)

 Im Thüringer Wald gibt es fast 40 Liftanlagen mit Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade für Alpinskifahrer.

Wegen der guten Wintersportbedingungen sind an den Wochenenden und Weihnachtsfeiertagen tausende Gäste nach Oberhof gekommen und hatten dort für teils chaotische Zustände gesorgt. Es begann ein Ansturm von Tagestouristen und Familien mit Kindern drängte es in der Corona-Pandemie nach draußen. Die Thüringer Allgemeine schrieb in ihrer Ausgabe vom 07.01.2021: „Auf Rodelhügeln waren Abstandsregeln nicht eingehalten und die Maskenpflicht ignoriert worden.“ Das Resultat war, das in Oberhof die Zufahrtswege kontrolliert und für den Tages-Tourismus gesperrt wurden. Die Stadtgrenze durften nur noch Einheimische, zu den Rennen Akkreditierte, sowie Arbeitnehmer mit Passierschein passieren.  

Die Thüringer Wintersportregionen hoffte auf viele Touristen und viel Schnee in dieser Saison. Dann trat genau das alles ein und Oberhof wurde für Touristen nahezu komplett abgeriegelt. Was für ein Dilemma.

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.