Corona Impressionen

  • Der Jüchsener Lichtmess-Karneval lebt

    „Der Karnevalsclub teilt mit, das dieses Jahr erneut, der Lichtmessumzug wegen der Corona-Pandemie ausfällt.“ Info am gestrigen Sonntag – Lichtmess-Feier-Verbot 2.0 Dies war zwar traurig, doch unsere Lichtmess gibt es noch, auch wenn sie im Corona-Zirkus Deutschland dieses Jahr wiederholt ausfallen musste. Par excellence verlief der Lichtmess-Sonntag gestern, 30.01.2022, mit keinerlei aufmüpfigen Autokorsos der Bürger Jüchsens (oder sonstigen unschuldigen Verkehrsteilnehmern). Nicht ein Polizeiauto war dieses Jahr vor Ort, null, nada, niente, nothing. Unterwegs waren nur die üblichen Verdächtigen. Als hätten „die es da oben“ gewusst. Für wie vergackeiert halten die uns eigentlich? Also wer es bis jetzt noch nicht begriffen hat …….. und das sind alles keine Gedankenspiele mehr. Eine…

  • Hände weg von unseren Kindern

    Bildquelle des Beitragsbildes: Rundschau.info (Seite 10) – Ich war dabei – Seit Donnerstag, 25. November 2021, gelten neue Infektionsschutzmaßnahmen in Thüringen. Geregelt sind dort u.a. Kontaktbeschränkungen für Personen, die weder geimpft noch genesen sind. Für diese gilt zum Beispiel eine nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr und kein Zutritt mehr zur Gastronomie und kulturellen Veranstaltungen. Ein faktischer Lockdown für Ungeimpfte. Diese Verordnung umfasst im Detail 30 Seiten und ist ein Wirrwarr aus Kapazitätsbegrenzungen, Sperrstunden, 3G, 2G oder 2G Plus und allerlei Verboten. Im Fadenkreuz stehen die ungeimpften Bürger unseres Landes. Die lästige Maskenpflicht bleibt uns erhalten. Man hat Mühe zu verstehen, das wenn man vollständig geimpft ist, Abstand halten…

  • Sommer, Sonne, Impftermin

    Da brat‘ mir einer ’nen Storch Im Moment wird mein Land vorsätzlich in „gute“ Geimpfte und „böse“ Ungeimpfte gespalten. Wo eben noch „Einigkeit und Recht und Freiheit“ galt, herrscht ab 24.08.2021 und einer Inzidenz ab 35 weder Einigkeit noch Freiheit. Und warum? Damit unsere Regierung am Ende recht behält. Ich bin ungeimpft und schuld an der Pandemie, schuld am Artensterben, schuld an der Klimakatastrophe, schuld am Hunger in Afrika und bestimmt vieles mehr. Ich gefährdete die Gesellschaft und stelle einen Kostenfaktor für die Allgemeinheit dar. Ich bin ein Sozialschädling. Zumindest Politik und Medien stellen mich gerade so hin und der ein oder andere ist bereits auf den Glaubenszug aufgesprungen. Pharmalobbyist…

  • Aktion bei „TROPICS Mode“

    Virologe Christian Drosten rechnet in den kommenden Wochen mit einem Anstieg der Fallzahlen. „Wir werden kurz nach Ostern eine Situation haben wie um Weihnachten herum„, sagte er vor ein paar Tagen in einem Interview. Rein in den Lockdown, raus aus dem Lockdown, ein Hin und Her zwischen Öffnung und Schließung. Mit ihrer auf völlig unbedeutenden Inzidenzwerten bezogenen Wackelpudding-Politik schaffen die Pandemie-Profiteure längerfristig nur eins, den Tod eines jeden Unternehmens. Die Corona-Krise sorgte vielerorts für heftige Einschnitte bei Firmen und Selbstständigen. Die vom Staat suggerierten Wirtschaftshilfen sind eine Katastrophe. Gelder sind viel zu langsam geflossen und sämtliche Abschlagszahlungen für mehrere Corona-Hilfsprogramme sind vorerst gestoppt worden – wegen Betrugsverdachts. Bei diesen Finanzhilfen nach dem Gießkannenprinzip kann man…

  • QUO VADIS, DEUTSCHLAND?

    Probleme bei der Impfstoff-Beschaffung, Chaos bei der Impftermin-Vergabe, Karteikarten und Zettelwirtschaft statt Digitalisierung, Schnelltests zur Feststellung des Virus SARS-CoV-2 in allen Schulen, Mindestabstände untereinander sowie das tragen von Gesichtsmasken im Unterricht und auf dem Schulgelände, Zerstörung von Volkswirtschaft, Gesellschaft und Freiheit…. Und die Parole lautet weiterhin: Nichts klappt! Ach und wer auf „den Schmutz“ hinweist, wird geächtet. Euer Wahnsinn ist kein Maßstab für mich!!

  • Unser hysterischer Hygienestaat bleibt uns vorerst erhalten

    Merkels gesinnungsgesundheitlicher Amoklauf geht weiter. Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 Neuinfektionen sollen Geschäfte und Museen wieder öffnen dürfen. Die Schlagzeile vergangener Tage lautete: „Die 35 ist die neue 50.“ Das klingt erst mal versöhnlich, doch da sind noch diese „Mutanten“, die uns seit einiger Zeit als neuer Feind verkauft wurden. Unser helles Deutschland wurde jetzt wochenlang durch die Medien felsenfest darauf eingeschworen. Womöglich lässt sich die angestrebte Inzidenz von 35 vor dem Hintergrund sich ausbreitender Mutanten deshalb überhaupt nicht oder nur für kurze Zeit erreichen? Sobald die Mutanten die Oberhand gewinnen, würde die Zahl der Neuinfektionen wieder steigen, auch wenn sie aktuell noch sinkt. Uns wird ein Hoffnungsschimmer suggeriert, der…

  • Mein Danke und ein erstes Interview mit der BILD-Zeitung

    Gestern wusste kaum einer, wer ich war, abends wussten es Hunderte. Das mein Artikel über den angeblichen Karnevalsumzug in meinem Dorf Jüchsen, solche Wellen schlägt, hätte ich, als ich auf den „Veröffentlichen“ Button gedrückt habe, nicht im geringsten geahnt. Ich wollte eigentlich nur die Fehlinformationen und ungerechtfertigten Annahmen in meinem Ort richtig stellen. Einfach, das wir hier in Jüchsen nicht alle eine schreckliche Kindheit hatten, die die eigentliche Ursache für die vermeintlich egoistische „Feierwut“ war. Das immer gleiche Mantra, über eine unsoziale Gemeinde in Zeiten von Corona sollte aufhören. Es brauchte einen Anschub von außen und einen geistigen Reboot, über die wirklichen Geschehnisse in Jüchsen. Eine unheimliche Welle des Mitgefühls…

  • Das Märchen vom Karnevalsumzug in Jüchsen 2021

    „Nachtigall, ick hör dir trapsen!“ Vorwort Bestimmt kennt jeder das Wort „diffamieren“. Aber im Moment bin ich mir nicht mehr sicher, ob jeder die genaue Definition des Wortes verstanden hat. Ich will es noch einmal kurz erklären: „Diffamieren bedeutet jemanden oder etwas, öffentlich, durch falsche Behauptungen in Verruf bringen oder diskreditieren. Das passiert zum Beispiel durch Unwahrheiten oder abfälliges reden und rückt jemanden oder etwas damit in ein schlechtes Licht.“ Genau das passiert im Moment mit unserem wunderschönen Ort Jüchsen im thüringischen Grabfeld, in dem ich seit 23 Jahren heimisch bin. Was passierte am Sonntag, den 31.01.2021 in Jüchsen? Eins vorweg. Ich war selber nicht auf dem Markt in Jüchsen…

  • Impressionen aus Oberhof

    Motivation ist das Schwierigste am Sport im Winter. Raus in die Kälte – brrrrr…..nein, bloß nicht?! Aber immer nur auf dem Sofa hängen ist auch keine Option. Bewegung tut in der kalten Jahreszeit gut und die frische Luft macht wach. Man bekommt mehr Energie und unterstützt das Immunsystem. Und nebenher wird noch jede Menge Vitamin D getankt, insofern die Sonne scheint. Was liegt für uns Thüringer näher, als der wunderschöne Ort Oberhof? Das ist eine Landstadt im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen. Er liegt am Kamm des Thüringer Waldes auf etwa 815 m ü. NHN (Normalhöhennull), in der Nähe des Rennsteigs. Oberhof ist als deutsches Wintersportzentrum bekannt. Besonders populär sind hier die Sportarten Biathlon,…

  • Unsere Kinder–Verlierer der Krise

    Tag X im Lockdown in der Corona Pandemie, Zwischen Videokonferenzen und Kontaktverbot So langsam werden die Haare immer länger, aufgrund des fehlenden Friseurs, die Wimpern kürzer, da die Kosmetikstudios schon seit Wochen zu haben und die Kinder dümmer. Ich frage mich ehrlich, wie sollen unsere Kinder jemals eine Abschlussprüfung schaffen, wenn sie nicht wirklich etwas lernen? Dieses „eingeschränkte lernen“ geht nunmehr seit März 2020, als es zum ersten Lockdwown kam und die Schulen geschlossen wurden. Die Schulen im Land sind auch 2021 dicht und das Kinderzimmer fungiert als Klassenzimmer. Damit gar nicht erst die Frage aufkam: „Warum muss ich mich im Kinderzimmer an den Schreibtisch setzen, wenn doch um mich…