• Brotsalat mit Wildkräutern & Salat

    Knackig-frischer Salat trifft auf kross-geröstetes Brot. Brotsalat ist eine herrliche Kombination mit einem fruchtigen Balsamico-Dressing oder einer würzigen Vinaigrette. Auch zur Gartenparty oder dem Grillfest ist Brotsalat eine besondere Abwechslung auf dem Buffet. Das Frühjahr eignet sich hervorragend, um Wildkräuter zu sammeln und seinen Körper mit Vitaminen zu fluten. Die jungen Triebe und Blätter sind zart und aromatisch. Zudem breiten sich die Bitterstoffe erst mit dem Alter der Pflanze aus. Je größer die Blätter, desto höher ist der Bitterwert einer Pflanze. Dies sind perfekte Voraussetzungen für die Zubereitung von einem Wildkräutersalat. Heimische Wildkräuter sind überall zu finden, sogar direkt vor unserer Haustür, und dennoch laufen wir jeden Tag an ihnen vorbei, ohne ihnen Beachtung…

  • Unser hysterischer Hygienestaat bleibt uns vorerst erhalten

    Merkels gesinnungsgesundheitlicher Amoklauf geht weiter. Ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 Neuinfektionen sollen Geschäfte und Museen wieder öffnen dürfen. Die Schlagzeile vergangener Tage lautete: „Die 35 ist die neue 50.“ Das klingt erst mal versöhnlich, doch da sind noch diese „Mutanten“, die uns seit einiger Zeit als neuer Feind verkauft wurden. Unser helles Deutschland wurde jetzt wochenlang durch die Medien felsenfest darauf eingeschworen. Womöglich lässt sich die angestrebte Inzidenz von 35 vor dem Hintergrund sich ausbreitender Mutanten deshalb überhaupt nicht oder nur für kurze Zeit erreichen? Sobald die Mutanten die Oberhand gewinnen, würde die Zahl der Neuinfektionen wieder steigen, auch wenn sie aktuell noch sinkt. Uns wird ein Hoffnungsschimmer suggeriert, der…

  • Glückwünsche zum Valentinstag

    Ein Sonntag voller Romantik, Liebe und ohne Blumen Um einer gewissen Monotonie in der Themensetzung meines Blogs vorzubeugen, widme ich mich heute mal einem blumigeren Thema, dem Valentinstag. Am 14. Februar werden Blumen und Pralinen verschenkt, Zuneigung bekundet oder gar geheiratet. Worauf der Valentinstag am 14.02. zurückgeht, ist unklar. Es ranken sich allerlei Mythen und Geschichten um den „Tag der Ge,- und Verliebten„. Nicht ganz unrelevant wird sicherlich sein, das bei der Bedeutung des Tages die Wirtschaft, insbesondere Floristen mit Werbung, deutlich nachgeholfen haben dürfen. 2021 – Alles ein bisschen anders Doch im Lockdown wegen des Corona-Virus ist alles schwieriger geworden. Die Branche schlug Alarm, und war erfolgreich. Aufgrund unseres…

  • Mein Danke und ein erstes Interview mit der BILD-Zeitung

    Gestern wusste kaum einer, wer ich war, abends wussten es Hunderte. Das mein Artikel über den angeblichen Karnevalsumzug in meinem Dorf Jüchsen, solche Wellen schlägt, hätte ich, als ich auf den „Veröffentlichen“ Button gedrückt habe, nicht im geringsten geahnt. Ich wollte eigentlich nur die Fehlinformationen und ungerechtfertigten Annahmen in meinem Ort richtig stellen. Einfach, das wir hier in Jüchsen nicht alle eine schreckliche Kindheit hatten, die die eigentliche Ursache für die vermeintlich egoistische „Feierwut“ war. Das immer gleiche Mantra, über eine unsoziale Gemeinde in Zeiten von Corona sollte aufhören. Es brauchte einen Anschub von außen und einen geistigen Reboot, über die wirklichen Geschehnisse in Jüchsen. Eine unheimliche Welle des Mitgefühls…

  • Das Märchen vom Karnevalsumzug in Jüchsen 2021

    „Nachtigall, ick hör dir trapsen!“ Vorwort Bestimmt kennt jeder das Wort „diffamieren“. Aber im Moment bin ich mir nicht mehr sicher, ob jeder die genaue Definition des Wortes verstanden hat. Ich will es noch einmal kurz erklären: „Diffamieren bedeutet jemanden oder etwas, öffentlich, durch falsche Behauptungen in Verruf bringen oder diskreditieren. Das passiert zum Beispiel durch Unwahrheiten oder abfälliges reden und rückt jemanden oder etwas damit in ein schlechtes Licht.“ Genau das passiert im Moment mit unserem wunderschönen Ort Jüchsen im thüringischen Grabfeld, in dem ich seit 23 Jahren heimisch bin. Was passierte am Sonntag, den 31.01.2021 in Jüchsen? Eins vorweg. Ich war selber nicht auf dem Markt in Jüchsen…

  • Reis mit Bohnen

    Reis mit Bohnen ist ein schnelles, veganes Rezept. Oft sagt unser Kräuterkunde im Dorf zu mir, wenn er mal wieder ein Protein bzw. Eiweiß Defizit an mir entdeckt: „Iss mal wieder Bohnen.“ Bohnen liefern größere Mengen an Ballaststoffen und Kalium, als jedes andere Gemüse. Sie weisen eine Vielzahl gesundheitsfördernder Eigenschaften auf und zur Krebsprophylaxe (z.B. Darmkrebs) ist der Verzehr von Bohnen sehr zu empfehlen. Das ist mir persönlich sehr wichtig, daher baue ich Bohnen öfters mal in meinen Speiseplan mit ein. Bohnen enthalten Antioxidantien, die von Natur aus freie Radikale bekämpfen und die menschliche DNS (unser Erbgut), vor oxidativen Schäden schützen. Freie Radikale zerstören durch den Prozess der Oxidation Zellgewebe,…

  • Impressionen aus Oberhof

    Motivation ist das Schwierigste am Sport im Winter. Raus in die Kälte – brrrrr…..nein, bloß nicht?! Aber immer nur auf dem Sofa hängen ist auch keine Option. Bewegung tut in der kalten Jahreszeit gut und die frische Luft macht wach. Man bekommt mehr Energie und unterstützt das Immunsystem. Und nebenher wird noch jede Menge Vitamin D getankt, insofern die Sonne scheint. Was liegt für uns Thüringer näher, als der wunderschöne Ort Oberhof? Das ist eine Landstadt im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen. Sie liegt am Kamm des Thüringer Waldes auf etwa 815 m ü. NHN (Normalhöhennull), in der Nähe des Rennsteigs. Oberhof ist als deutsches Wintersportzentrum bekannt. Besonders populär sind hier die Sportarten Biathlon,…

  • Nudeln mit Tofu-Bolognese

    Mittlerweile wissen die meisten, das Nachhaltigkeit und vegane Lebensweise eng miteinander verknüpft sind. So ist die Ernährung doch ein großer Verursacher für Klima- und Umweltschäden, für Wasserverschmutzung sowie zu hohen Wasserverbrauch. Wer nicht nur vegan, sondern wie ich, auch mit saisonalen und regionalen Zutaten kocht, leistet einen wichtigen Beitrag hin zu einer nachhaltigeren Lebensweise. Ich habe hier euch ein leckeres veganes Hauptgericht zusammengestellt, ganz ohne tierische Produkte, das in meiner Küche oft und gern gekocht wird. Die Kinder essen es mit Begeisterung und fast niemand bemerkt, das die Tofu-Bolognese kein „echtes“ gehacktes Fleisch ist. Vegane Ernährung kann so einfach sein!

  • Unsere Kinder–Verlierer der Krise

    Tag X im Lockdown in der Corona Pandemie, Zwischen Videokonferenzen und Kontaktverbot So langsam werden die Haare immer länger, aufgrund des fehlenden Friseurs, die Wimpern kürzer, da die Kosmetikstudios schon seit Wochen zu haben und die Kinder dümmer. Ich frage mich ehrlich, wie sollen unsere Kinder jemals eine Abschlussprüfung schaffen, wenn sie nicht wirklich etwas lernen? Dieses „eingeschränkte lernen“ geht nunmehr seit März 2020, als es zum ersten Lockdwown kam und die Schulen geschlossen wurden. Die Schulen im Land sind auch 2021 dicht und das Kinderzimmer fungiert als Klassenzimmer. Damit gar nicht erst die Frage aufkam: „Warum muss ich mich im Kinderzimmer an den Schreibtisch setzen, wenn doch um mich…

  • Wild,- und Heilkräuter ernten im Winter

    Die heutige Naturheilkunde kennt weit mehr als 1000 Heilpflanzen bzw. Kräuter, die bei der Behandlung von Krankheiten und Beschwerden zum Einsatz kommen. Bis vor kurzem, als noch kein Schnee lag, konnte ich für meine täglichen Tees, noch allerlei von ihnen in der Natur ergattern. Da ich begeisterte Wildkräuter-Anwenderin bin, habe ich ohnehin täglich frischen Bedarf an verschiedenen Wild,- und Heilkräutern für meine Küche (Smoothie, Kräuterquark, Aufstriche, Tee, Essens-Deko u.v.m.) Natürlich habe ich im Sommer reichlich Kräuter eingefroren, eingelegt oder getrocknet, aber es ist schön, sich beim spazieren gehen im Winter hier und da mal zu bedienen. Das hat so ein Sommerfeeling, wie ich finde. Außerdem schenken sie dem Menschen nicht…